Wie und wo jetzt noch investieren?

Hallo liebe Leser und Leserinnen,

zunehmend fragen mich Follower, in was Sie denn noch investieren sollen, da die Kurse relativ hoch sind. Keine leichte Frage! Die Märkte (vor allem USA) sind überkauft, allerdings gibt es dank niedriger Zinsen keine wirkliche Alternative. Sehr schwierig einzuschätzen, wie es in Zukunft weitergeht, da wir eine solche Situation noch nie hatten. Ich versuche hier mal eine etwas allgemeine Antwort darauf zu geben.

Bei der aktuellen Marktphase würde ich deutlich von Spekulationen abraten, sondern in Substanz investieren. Ich persönlich investiere aktuell nur noch in Aktien, deren Geschäftsmodelle ich genau kenne und an deren Erfolg ich nachhaltig glaube. Meiner Meinung nach könnte, vor allem in den USA jederzeit eine längerfristige Korrektur starten. Auf Grund dessen schaue ich auch vermehrt nach Aktientiteln mit hohen und stetigen Dividendenzahlungen in den vergangenen Jahren, sowie bestenfalls einer guten Kapitalstruktur(z.B. Adidas). Sollte es zu einer Rezession oder einer längeren Korrektur kommen, werden Unternehmen mit guter Kapitalstruktur deutlich flexibler sein und aufkommende Chance nutzen können. Sie sind nicht auf Banken etc. angewiesen. Die Dividende können Sie als eine Art Miete betrachten. Bei einem Unternehmen, was 5% Dividende zahlt haben Sie in 20 Jahren einmal den Aktienkurs von 100% gezahlt. Sollten wir eine 2-3 jährige Korrektur vor uns haben, so können Sie einen Kursrückgang von 10-15% auffangen ohne dabei Geld verloren zu haben. Denken Sie immer daran: Sie haben hart für ihr Geld gearbeitet und sie sollten das Geld auch nur in Unternehmen investieren von denen Sie zu 100% überzeugt sind. Die Börse ist kein Glücksspiel! Hinzu kommt, dass es genauso schwer ist das Hoch einer Aktie zu erwischen wie das Tief einer Aktie. Also die Chancen stehen gut, dass der Kurs nach ihrem Einstieg noch ein bisschen steigt. Hier empfehle ich ruhig auch mal Gewinne ab 5% nach Kosten mitzunehmen und nicht zu gierig zu werden! Selbst eine Jahresrendite von „nur“ 5% hat noch niemanden arm gemacht!

Wer noch eine Nummer sicherer gehen möchte, sollte mehr diversifizieren. Hierbei setze ich auf den MSCI World Index. Dieser beinhaltet 1600 Unternehmen aus 23 Industrieländern. Die größten Einzelwerte sind die Unternehmen Apple, Microsoft, Amazon und Alphabet mit jeweils rund 1,5 % bis 2 %. Ein ETF auf den MSCI Index ist meiner Meinung nach eine super Möglichkeit sein Geld auf einfachstem Wege sehr breit zu investieren. Am besten thesaurierend, um den Zinseszinseffekt zu nutzen. In der Vergangenheit gab es hier eine durschnittliche Rendite von 7,7%, wenn man beliebige 15 Jahre investiert hat (Quelle: https://www.finanztip.de/presse/pm-finanztip-msci-world-rendite/). Durch diesen ETF muss man sich nicht selbst die Aktien aussuchen und man muss sich keine Sorgen machen in schlechten Zeiten in falsche Aktien zu investiert haben. Einzelne Aktien können immer bei niedrigen Kursen bleiben und sich nicht mehr erholen, der Gesamtmarkt wird allerdings mit ziemlicher Sicherheit wieder steigen und man selbst wird dabei investiert sein durch diesen ETF.

Noch ein kleiner Hinweis: Der DAX hat seine Höchststand jeweils innerhalb von 7 Jahren wieder erreicht. Wer also z.B. in einen DAX ETF investiert, kann sich relativ einfach seine Rendite grob ausrechnen. Zum Beispiel: Der Dax ist seit seinem Allzeithoch um 15% gesunken. 15/7 = 2,14% ungefähr jährlich. Diese Rechnung ist natürlich stark vereinfacht, allerdings gibt sie einem eine ungefähre Einschätzung der aktuellen Situation mit an die Hand. Sollte der Kurs vorher sein Hoch erreichen, können Sie natürlich früher verkaufen und das Geld evtl. sogar anderweitig weiter investieren. Hier geht es dann wieder um Opportunitätskosten.

Um aber mal von dem Thema Aktien weg zu gehen sind natürlich Immobilien dauerhaft attraktiv. Worauf man hier achten und was man beachten sollte, darüber werde ich demnächst eine Artikelserie starten. Schau schon mal hier: Meine Empfehlungen

Zudem ist das meiner Meinung nach beste Investment in Zeiten des Internets das eigene Unternehmen. Ob hauptberuflich oder nebenberuflich. Hier musst du allerdings ein bisschen mehr Aufwand reinstecken, als bei den anderen Investitionen.

Hier eine Auflistung der 7 besten Online-Businesses!

Hier mal ein kleines Rechenbeispiel:

Man braucht nur ca. 300 Euro um eine Dropshipping-Seite und sich somit eine Marke zu erstellen. Mit diesen 300 Euro hat man das Potential mal mindestens 300 Euro jeden Monat zu verdienen, wenn nicht sogar eher mehrere 1000 Euro. Das ist ein ROI(Return on Investment) von mindestens 100% jeden Monat. Das kann ihnen keine Aktie bieten!

Mehr zum Thema Dropshipping hier

Kommentar verfassen