Ergebnis

Basierend auf deinen Angaben kommen folgende Investments für dich in Frage:

1. Aktien

Eine Aktie verbrieft (quasi bestätigt) den Anteil an einem Unternehmen. Du kannst Sie jederzeit zu den Börsenöffnungszeiten verkaufen und kaufen. Renditen sind theoretisch unbegrenzt und das Risiko kannst du selber festlegen. Denn du kannst selber bestimmen zu welchem Kurs du kaufst und verkaufst und wie viele Anteile du von dem Unternehmen kaufst. Je mehr Erfahrung du mit Aktien sammelst, desto besser kannst du später verschiedene Aktien (also Unternehmen) einschätzen. Die Auswahl deiner Aktien kann je nach Strategie sehr aufwendig sein, anschließend ist es jedoch passiv. Grob kannst du zwischen zwei Investment-Richtungen unterscheiden – Dividendenaktien und Wachstumsaktien.

Mehr dazu findest du hier. 

2. ETF

ETF steht für „exchange-traded fund“. Im Prinzip ist ein ETF ein Investmentfond, der an der Börse gehandelt wird. Der Vorteil bei diesem Fond, im Gegensatz zum einem „normalen“ Fonds, ist, dass ein ETF nicht aktiv von einem Fondsmanager verwaltet wird. Der Fond bildet die Wertentwicklung eines Indexes wie beispielsweise dem DAX ab.

Ein ETF bietet dir:

  • Flexibilität, durch die tägliche Verkaufsmöglichkeit
  • jährliche Rendite zwischen 4 und 8% im Durchschnitt
  • breite Diversifizierung im Markt deiner Wahl
  • monatlicher Sparplan möglich
  • komplett passiv
  • Ausschüttend oder thesaurierend
  • geringe jährliche Kosten, da kein Fondsmanager

Weitere Informationen findest du hier.

3. Affiliate-Marketing

Beim Affiliate Marketing erhält man Geld dafür, dass man anderen Menschen das Produkt eines anderen Unternehmens empfiehlt. Man selber braucht dafür kein Produkt, sondern muss lediglich Reichweite generieren. Meistens erhält man zwischen 10 und 30% des Kaufpreises vom empfohlenen Produkt. Ein großer Vorteil hierbei ist, dass man selber kein Risiko hat und wenn man erst einmal eine Reichweite aufgebaut hat, funktioniert alles nahezu passiv. Super ist Affiliate Marketing zum Beispiel auch mit dem Social Media Marketing zu kombinieren!

Mehr dazu in diesem Post!